Was ist “achtsames Essen”?

Haben Sie während der Weihnachtszeit zu viel gegessen? Oder sogar ein wenig zugenommen und die Pfunde seitdem nicht mehr losgeworden?

Im Durchschnitt nehmen die meisten Personen während der Weihnachts- und Neujahrsferien um 0,5 bis 1 Kilo zu, und das ist ganz normal.  Wenn es draußen kalt ist, neigt man dazu, sich weniger zu bewegen und mehr zu essen. Auch wenn sich die Zahlen ein wenig unterscheiden: Gewichtszunahme während der Ferienzeit ist eine Tatsache, die überall auf der Welt Gültigkeit besitzt. Etwa die Hälfte des zugenommenen Gewichts verschwindet schnell wieder nach dem Ende der Ferien, aber die andere Hälfte wird in der Regel erst nach drei bis vier Monaten, also etwa nach Ostern, wieder abgebaut.

Eine Möglichkeit, Gewicht zu reduzieren besteht darin, sich mehr zu bewegen. Es ist also relativ einfach, Gewicht zu verlieren. Sie müssen lediglich mehr Kalorien verbrennen als Sie zu sich nehmen, denn Ihr Körper lebt dann von seinen Reserven, wodurch Sie Gewicht verlieren. Im Prinzip müssen wir also beim Abnehmen innerhalb einer bestimmten Zeitdauer nur die beiden Seiten einer Kalorie betrachten:  Nahrungsaufnahme und Kalorienverbrennung. Es gibt zwar eine Menge an Diäten, mit denen Sie über die Zeit Ihr Gewicht reduzieren können, aber wir sind davon überzeugt, dass es viel wichtiger ist darauf zu achten, was und vor allem wieviel man gewöhnlich an Nahrung zu sich nimmt. Genau das führt zu einem besseren und gesünderen Lebensstil. Im Grunde braucht man dann nur noch auf seine Essgewohnheiten zu achten, wodurch sich am Ende Ihre Essgewohnheiten ganz von alleine verbessern.

Zwar nicht immer, aber doch meistens, lassen wir uns beim Essen leicht ablenken und sehen nicht genau hin. Wir essen während des Fernsehens, am Schreibtisch oder unterwegs. Wir essen einfach, ohne auf die Menge, das Gefühl des Sattseins oder des Geschmacks zu achten. Die vielen Ablenkungen hindern uns daran, die Menge dessen, was wir essen, im Auge zu behalten. Diese führt letztendlich dazu, dass wir zu viel Nahrung aufnehmen.

“Achtsam essen” kann uns dabei helfen, dieser “gedankenlosen Snackerei”-Gewohnheit entgegenzuwirken, denn wir achten dann darauf, was und wieviel wir essen.  Stellen Sie sich das so vor, als würden Sie bei der Nahrungsaufnahme alle verfügbaren Sinne einsetzen. Zunächst schauen Sie sich das Essen an und konzentrieren sich auf Farbe, Konsistenz und Form. Sie halten einen Moment inne, während Ihre Geruchsnerven die Lebensmittel analysieren. Dann erst öffnen Sie den Mund, zerkleinern das Essen zwischen Ihren Zähnen, wobei Sie bewußt das typische Geräusch wahrnehmen, das Sie bei diesen Lebensmitteln verursachen.

Kleine Kinder nehmen fast alles in den Mund, weil ihre Zunge ein äußerst sensorisches Organ ist, mit dem sie weit genauere und intensivere Objekterfahrungen realisieren können, als mit ihren Fingerspitzen. Gleich, ob eine Gabel voller Filet oder Salat, wenn Sie also etwas in den Mund nehmen, versuchen Sie, mehr über die Eigenschaften dieser Nahrung wie Konsistenz und Oberflächenstruktur herauszufinden. Und wenn Sie das geschafft haben, konzentrieren Sie sich voll auf den Geschmack von dem, was Sie gerade essen.

Ernährungsberater raten uns häufig, bei jedem Bissen wenigstens 20x zu kauen. Hierbei produzieren wir sehr viel Speichel mit Verdauungsenzymen, die unsere Verdauung fördern. Je länger Sie auf etwas kauen, desto mehr ändert sich der Geschmack. Konzentrieren Sie sich darauf, das ist weit besser als fernzusehen oder im Internet zu surfen.

Wir sagen nicht, dass Sie diese Regeln bei jedem Bissen beachten sollten. Worum wir Sie bitten ist: Fangen Sie damit bei dem ersten Bissen an oder probieren Sie diese Regeln immer dann aus, wenn Sie etwas Neues zu sich nehmen, wie z. B. eine Beilage oder einzelne Zutaten. Essen ist ein sensorischer, sinnlicher Prozeß. Wir nehmen heute eine Flut von Informationen auf und neigen dazu, die einfachsten Dinge zu vergessen.

Und: Wenn Sie das Gefühl haben, satt zu sein. Hören Sie auf zu essen. Geben Sie Ihrem Körper die Chance, Ihnen etwas mitzuteilen und hören Sie auf ihn.

Beginnen Sie als erste Übung mit Kyäni Sunrise. Analysieren Sie die Inhaltsstoffe und versuchen Sie herauszufinden, welche der 12 kraftvollen Früchte und Gemüsesorten Sie wirklich schmecken können. Versuchen Sie dies ebenso mit Kyäni Nitro und Kyäni Sunset. Sie erhalten das komplette Kyäni Triangle of Wellness in unserem Shop unter shop.kyani.net.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field